Skip to main content
ARDA 2017 - COMING SOON

ARDA 2017 – ARNO RETAIL DESIGN AWARD

Jungdesigner aufgepasst. 2017 startet der ARDA in die nächste Runde und bietet kreativen Köpfen die Möglichkeit ihr Talent unter Beweis zu stellen. „Consumers change the world“, so das Leitthema zu dem es einen smarten, ästhetischen und auf die Customer Journey ausgelegten Fusion Store zu entwerfen gilt. Keine leichte Aufgabe! Aber es lohnt sich. Denn es gibt nicht nur die begehrte ARDA Trophäe zu gewinnen. Die diesjährigen Gewinner konnten bereits ein einzigartiges Projekt im Kosmetikbereich an Land ziehen. Zudem präsentiert ARNO auf der diesjährigen ADC Design Experience am 29.9.16 im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart zum Thema „Consumerschange the world – ARNO RETAIL DESIGN AWARD 2017“. Der Vortrag gibt einen Rückblick auf den Wettbewerb 2016 und ein Ausblick auf den kommenden Award.

Die perfekte Bühne, um sich zukünftigen Arbeitgebern, Kunden und Auftraggebern zu präsentieren und sich einen Namen zu machen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme am ARDA 2017! Bewirb dich hier ab dem 29. Oktober 2016.

ARNO auf der ADCDX 2016

ARDA Verleihung 2016 in Hamburg

Zahlreiche Studenten hatten ihr Konzept zum Thema „Retail Design eines Konzern-Stores der Zukunft im Kontext der Digitalisierung“ eingereicht mit dem Ziel, den ersten ARNO Retail Design Award zu gewinnen. ARNO freut sich, die Studenten Susanne Purucker und Fabian Rauch von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd aus dem Studiengang Strategische Gestaltung mit dem ersten ARDA für ihre hervorragende Leistung auszuzeichnen. Vor dem ausverkauften Saal und dem Publikum aus Top-Kreativen und Rising Stars der Kreativbranche wurde der Award am 23. April 2016 auf der Bühne des Grünspans an die beiden Gewinner im Rahmen des ADC Nachwuchskongresses überreicht. Das eingereichte Konzept zum Thema „VW Business Class Store“ brillierte nicht nur durch seine starke Story, sondern auch durch seine strategische Erfolgsaussicht. Denn wer kennt es nicht, die zahlreichen Stunden, die damit verbracht

werden den optimalen Geschäftswagen zu konfigurieren dies am Ende doch nur zu Frustration und endlosen Konfigurierungszeiten führt? Mit ihrem Konzept vereinfachen die zwei Masterstudenten nicht nur den langwierigen Vorgang der Konfiguration, sondern erzeugen durch ihr einzigartiges Konzept eine faszinierende, digitale Erlebniswelt, die Spaß macht und den Entscheidungsprozess erheblich erleichtert. „Für uns war es eine tolle Erfahrung an dem Award teilzunehmen. Wir haben ein völlig neues Gebiet - Retail Design - kennen gelernt und sind sehr froh über die gewonnenen Erkenntnisse und darüber, den ersten von hoffentlich vielen ARDAs verliehen bekommen zu haben“, so Susanne Purucker und Fabian Rauch. ARNO freut sich bereits jetzt auf die zahlreichen Einsendungen für den ARDA 2017!

Fotos: Getty Images for ADC Festival

allowfullscreen=""

ARDA Jurytag

Anfang April hatte der ARNO Retail Design Award, kurz ARDA, seinen vorläufigen Höhepunkt – die Präsentation der Shortlist-Kandidaten vor der ARDA-Jury. Durch ihre langjährige Erfahrung und Expertise garantieren die Gestaltungsexperten und Unternehmerinnen der Jury die hohe Qualität des Wettbewerbs. Die eingereichten Arbeiten wurden ausschließlich anhand Retail Design Bewertungskriterien beurteilt. Um einen fairen Auswahlprozess zu garantieren, wurden aus den zahlreich eingereichten Konzepten, die fünf besten Arbeiten in einer Vorauswahl ausgesucht. Die Teilnehmer wurden am 7. April 2016 in das ARNO Headquarter nach Wolfschlugen eingeladen, um ihr Projekt zum Thema „Retail Design eines Konzern Stores der Zukunft im Kontext der Digitalisierung“ persönlich vor der ARDA Jury zu präsentieren – eine Innovation. Die ausgewählten Studentinnen und Studenten von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd,

der Hochschule Darmstadt und der Hochschule Düsseldorf, Peter Behrens School of Arts haben ihr Konzept anhand von Präsentationen und Modellen näher erläutert. Die Herausforderung hierbei war, einen Store zu gestalten, der das gesamte oder eine wesentliche Teilmenge des Marken- und Produktportfolios eines ausgewählten, internationalen Konzerns präsentiert. Darüber hinaus war auch das Thema Customer Journey, als auch der Aspekt der Digitalisierung wichtiger Bestandteil der eingereichten Arbeiten. Viele faszinierende Ideen und strategische Konzeptionen wurden der Jury präsentiert. Es wurde heiß diskutiert, herzlich gelacht und am Ende ein Gewinner auserkoren. Ein ereignisreicher Tag mit vielen tollen Eindrücken und neuen Impulsen! Alle fiebern nun dem finalen Highlight entgegen: die ARDA Award Verleihung am 23. April auf dem ADC Festival in Hamburg.


ARDA Verleihung 2016 - Sei mit dabei!

Bucht jetzt Euer Ticket für das ADC Festival 2016 und seid am 23. April bei der ARNO Retail Design Award Verleihung in Hamburg mit dabei. Vom 20.04. - 24.04.2016 findet an verschiedenen Orten in Hamburg der Kongress „Heroes of content“, als auch der Nachwuchstag inklusive

Nachwuchskongress „Go for content“ statt. Festivalpässe zum Frühbucherpreis in Höhe von 625,00€ statt 750,00€ zzgl. Gebühren, als auch vergünstigte Karten für einzelne Module erhaltet Ihr unter m.morartzalieva@arno-online.com. Mehr unter: www.adcfestival.de


ARDA Jury 2016

Eine hochkarätige, fünfköpfige Jury wird das Gewinnerteam des ARNO Retail Design Awards 2016 (ARDA) küren. Neben Alien Wolter, Managing Partner und Claudio Wolfring, Creative Director der ARNO Group, konnten weitere namhafte Jurymitglieder für den ARDA gewonnen werden: Christina Oster-Daum, Geschäftsführerin der Cosnova Beauty GmbH. Cosnova kennt und prägt die Trends, die morgen wichtig sind und hat sich mit den Marken essence und CATRICE auf dem internationalen Kosmetikmarkt fest etabliert. Jean-Louis Vidière, Freelance Konzepter,

Szenograf, Creative Director in den Bereichen Markenkommunikation im Raum, Museen und Tourismus und ADC Mitglied. Susanne Schmidhuber, Managing Partner von SCHMIDHUBER, aus dem Bereich Architektur für Marken und ebenfalls ADC Mitglied. Die ARDA Jury tagt am 07. April 2016 im Headquarter der ARNO Group. Hierbei werden alle beim ARDA eingereichten Arbeiten begutachtet und bewertet. Die Award Verleihung wird dann am 23. April 2016 auf dem ADC Festival in Hamburg im Rahmen des Nachwuchskongresses stattfinden.

ARDA Jury 2016

Christina Oster-Daum (ohne Bild), Susanne Schmidhuber, Jean-Louis Vidière, Alien Wolter, Claudio Wolfring (von links nach rechts)


Nutze Deine Chance und melde Dich jetzt beim
ARNO Retail Design Award (ARDA) an!

Mach mit und designe einen "Konzern-Store" der Zukunft im Kontext der Digitalisierung. Das Konzept des „Konzern-Stores“ gibt es so noch nicht auf dem Markt. Hierbei sollst Du einen Store designen, der das gesamte oder eine wesentliche Teilmenge des Marken- und Produktportfolios eines von Dir ausgewählten, internationalen Konzerns präsentiert.

Bitte wähle einen Konzern aus der Kosmetik-, Automobil- oder der Unterhaltungselektronikbranche. ARNO Creative Director Claudio Wolfring und ADC-Mitglied Jean-Louis Vidière Ésèpe unterstützen
Dich bei Deinem Projekt.
Noch Fragen? Dann melde Dich bei franziska.nuernberger@adc.de


Spotlight auf Dich und Deinen Entwurf auf dem ADC Festival 2016 in Hamburg

ARNO verleiht erstmals den ARNO Retail Design Award an Studenten und Junior Designer aus den Bereichen Digitalisierung, Storedesign, Corporate + Interieur Design, Technologie, Multi-Channel, Kommunikation im Raum und räumliche Inszenierung. Mach mit und präsentiere Dein Konzept zum Thema „Retail Design eines Konzern-Stores der Zukunft im Kontext der Digitalisierung“ vor führenden, kreativen Köpfen auf dem ADC Festival 2016.

Du kannst allein oder im Team teilnehmen. Du wirst auf dem ADC Festival neben internationalen Referenten und Branchengrößen auf der Bühne stehen und Deinen Entwurf vorstellen. Zu gewinnen gibt es Inspiration total, All-Access Tickets für das ADC Festival sowie den ARNO Retail Design Award. Und – Du bekommst die Chance, dass Dein Entwurf im Hause ARNO unter Deiner Mitarbeit Realität wird. 

 

 


ARNO auf der ADC Design Experience 2015

ARNO und der Art Directors Club laden Sie herzlich zur ADC Design Experience am 24. September 2015  nach Stuttgart in den Württembergischen Kunstverein ein. Der eintägige Kongress mit internationalen Speakern aus den Bereichen Retail-, Produkt-, Kommunikations- und Interfacedesign richtet sich sowohl an Professionals aus den Bereichen Design, Gestaltung und Industrie, als auch an junge Nachwuchstalente. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Next Generation Design“. Hierbei befassen sich die Speaker mit den Fragen nach Trends und Benchmarks sowie den Designlösungen von heute und morgen. Die Innovationsdynamik ist in kaum einem anderen Bereich so hoch wie im Retail Design.

Unternehmen müssen einen Weg finden, in einer Welt der allseits verfügbaren Information, der Vernetzung und verschobenen Machtverhältnisse vom Handel hin zum Konsumenten, Gehör zu finden. Die Anwendung von Digital Devices ändert nicht nur den Kaufentscheidungsprozess, sondern auch die Gestaltung des Einkaufserlebnisses und die Kundenansprache entscheidend, denn der nächste Händler ist nur ein „Klick“ entfernt. Doch was bedeutet dies für die Entwicklung des Retail Designs? Alien Wolter, Managing Partner der ARNO Group, wird sich bei dem diesjährigen ADC Design Experience Kongress diesem Thema widmen. Wir freuen uns, Sie auf der ADC Design Experience zu begrüßen!

 

Mehr unter: 

www.adc.de  

download ADCDX Flyer


Die ADC Design Experience 2015 in Stuttgart

Fotos: Getty Images for ADC Design Experience

allowfullscreen=""