Skip to main content

Hochwertige Bodendisplays hergestellt aus Metall, Holz, Acryl und Kunststoff zu besten Preisen

Sie sind auf der Suche nach einem individuellen Bodendisplay für Ihr Produkt? Wir helfen Ihnen gerne mit unserer branchenübergreifenden und langjährigen Erfahrung im Bereich von POS Möbeln. Der große Vorteil von Bodendisplays ist, dass sie vielseitig einsetzbar sind. 

Ob für den Einsatz in Kaufhäusern, Elektrofachgeschäften, Baumärkten, bei Juwelieren, in Kosmetikabteilungen oder Tankstellen. Wir entwerfen den passenden Bodenaufsteller, um Ihr Produkt in Szene zu setzen.


Freistehende Bodendisplays und Gondelköpfe

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Bodendisplays. Das sind zum einen die freistehenden Einheiten, die losgelöst im Raum stehen und von allen Seiten betrachtet werden können. Zum anderen gibt es die Gondelköpfe, die am Ende einer Regalreihe stehen und diese „abschließen“ . Diese haben eine Rückwandseite, die verdeckt ist.


Materialien für Bodendisplays

Um die richtigen Materialien für Ihr Bodendisplay auszuwählen, müssen am Anfang einige grundlegende Aspekte ermittelt werden. Welche Produkte sollen auf dem Display präsentiert werden? Sind es lediglich Stofftiere oder schwere Produkte wie Felgen? Wie lange soll das Bodendisplay im Handel oder Showroom eingesetzt werden? Ist es langfristig angelegt oder soll es für eine kurzzeitige Sonderaktion eingesetzt werden? Wie hochwertig ist die Ware, die präsentiert wird? Bereits in der Designphase bestimmen wir die Materialien, die später verwendet werden sollen, um zu garantieren, dass sich der Bodenaufsteller auch exakt so produzieren lässt, wie geplant. 

Die folgenden Materialien beeinflussen maßgeblich die Kosten des Bodendisplays und müssen daher mit Bedacht gewählt werden:

  • Massivholz
  • Beschichtete Spanplatte
  • Metall
  • Aluminium
  • Acryl
  • Polystyrol
  • Glas

PROJEKTE DISPLAYS Alle Projekte ansehen


Bodendisplay: Premiumvarianten

Ein schlichtes Bodendisplay ohne besondere Funktionalitäten reicht in vielen Fällen aus. Doch oft sind Erweiterungen sinnvoll. Das gesamte Bodendisplay auf Rollen zu setzen ist unabdingbar, wenn das Display oft bewegt werden muss, wie zum Beispiel nach Ladenschluss, wenn es an einen anderen Ort gestellt wird. Auch erregt Beleuchtung immer die Aufmerksamkeit von Kunden. Dies ist ein weiteres Mittel, um den Bodenaufsteller hervorzuheben und die Produkte zu inszenieren.  Wird ein beratungsintensives Produkt beworben, das oft nicht ohne weitere Erklärung verkauft werden kann, gibt es die Möglichkeit entweder einen kleinen Arbeitsplatz einzuplanen oder das Display mit einem interaktiven

Screen auszustatten und Digital Signage Elemente einzubinden. An solch einem Bodendisplay können Kundeninteraktionen ausgewertet werden. Die Screens werden einzeln mittels eines Content Management Systems angesteuert. Eine weitere Alternative die Aufmerksamkeit der Kunden zu wecken ist eine besondere Form von Digital Signage. Wenn der Kunde sich nähert, ändert sich die Farbe der Beleuchtung oder aber beim Berühren eines Produktes spielt sich automatisch der passende Film auf einem integrierten Bildschirm ab.


Kontaktieren Sie uns

DE SEO-Kontakt Formular

DE SEO-Kontakt


Einbettung von Bodendisplays in ganze Systeme

In vielen Fällen sind Bodendisplays Bestandteil eines gesamten Shopkonzeptes oder einer Shop in Shop Platzierung, die zudem Thekendisplays, Wandabwicklungen und Beratungsinseln beinhaltet.


Weitere Displayarten


Für Ihre Fragen und für weitere Informationen erreichen Sie uns unter 07022 5001 304 oder per E-mail marketing@arno-online.com .