Skip to main content

Point of Sale - Gestaltung von Shops und Systemen am POS

Am POS kommen Kunden mit Marken und Produkten in Berührung. Oft ist dies der Ort der ersten Begegnung mit einer Marke oder einem bestimmten Produkt. Deshalb ist eine maßgeschneiderte Präsentation am Point of Sale extrem wichtig. Die Gestaltung der POS Platzierung hilft dem Kunden, Rückschlüsse auf die Marke zu ziehen und sie einzuordnen. 

Wird ein teures, hochwertiges Produkt verkauft, muss auch die Präsentation dementsprechend sein, sonst kann der Kunde die Wertigkeit des Produktes nicht eindeutig erkennen. Produkte, die als Schnäppchen wahrgenommen werden sollen, müssen im Gegensatz dazu auch entsprechend einfacher präsentiert werden. Sonst spürt der Kunde bewusst oder unbewusst einen Widerspruch zwischen dem Wert des Produktes, dessen Preis und der Präsentation vor Ort.


Marken- und Produktpräsentation am POS

Eine wichtige Rolle spielt auch der Wiedererkennungswert am Point of Sale. Kunden, die Fernseh- oder Printwerbung gesehen haben, müssen unbedingt sofort wiedererkennen, dass es sich hier am POS um das Produkt bzw. die Marke handelt, die sie aus der Werbung kennen, sonst sind viele Millionen Euro Werbebudget am Ende vergebens investiert. Wir bei ARNO wissen, wie dieser Wiedererkennungseffekt generiert werden kann:

  • Gestaltung der Ladenmöbel in den Corporate Identity Farben der Marke
  • Auffällige Platzierung des Logos am Möbel, im besten Fall mehrfach
  • Aufgreifen von weiteren Visuals und Slogans aus den Werbungen

Konkurrenz am Point of Sale

Befindet man sich mit seiner Platzierung nicht im eigenen Laden, sondern in einem POS-Umfeld, in dem diverse andere Marken präsentiert werden, müssen weitere wichtige Aspekte berücksichtigt werden. Hier muss man über die reine Warenpräsentation hinaus ein Vielfaches an Aufmerksamkeit generieren. Wie kann dies auf großen Flächen, wie sie im Kaufhaus oder Baumarkt zu finden sind, erreicht werden? ARNO kann hier auf langjährige Erfahrung in der Umsetzung von Shop in Shop Systemen am POS zurückgreifen und weiß, worauf es ankommt:

  • Fernwirkung:

Das SIS bzw. ein Teil des Systems sollte möglichst so hoch sein, dass es auch aus der Entfernung gut zu sehen und die Marke klar erkennbar ist.

  • Abgrenzung:

Um sich von der Konkurrenz sichtbar abzusetzen, ist es bei größeren Shop in Shop Systemen empfehlenswert, einen eigenen Boden zu legen, der die Fläche abgrenzt. Dies hat in den meisten Fällen den positiven Nebeneffekt, dass das SIS hochwertiger wirkt und darauf eine kleine Markenwelt entstehen kann.

  • Intuitive Kundenführung am POS Möbel

Egal ob Display, Shop in Shop oder Wandabwicklung. Das Verkaufsmöbel muss so strukturiert sein, dass sich der Kunde schnell zurecht findet und ohne große Anstrengung das gesuchte Produkt findet.

Point of Sale: Anforderungen

Bei ARNO wissen wir, dass die Anforderungen von verschiedenen Zielgruppen berücksichtigt werden müssen. Neben den Endkunden, die eine wichtige Rolle spielen, müssen auch der Handel und dessen Anforderungen in die Planung miteinbezogen werden.

 

  • Welche Fläche stellt der Handel am Point of Sale zur Verfügung?
  • Welche Höhen der POS Möbel können oder dürfen nicht überschritten werden? 
  • Müssen bestimmte Materialien aufgrund von Brandschutzmaßnamen eingesetzt oder vermieden werden?


Nicht zuletzt hat auch die Marke selbst Anforderungen, wie sie sich am POS präsentieren will. All diese Anforderungen gilt es in den Entstehungsprozess einfließen zu lassen. Und wir bei ARNO machen dies bereits seit 80 Jahren höchst erfolgreich. Kommen Sie mit Ihrem Projekt zu uns und wir erarbeiten in enger Zusammenarbeit Ihren Auftritt am POS.



Für Ihre Fragen und für weitere Informationen erreichen Sie uns unter 07022 5001 304 oder per E-mail marketing@arno-online.com .