Skip to main content
Ökologische Verantwortung

Ökologische Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette

Für uns als Entwickler und Hersteller hochwertiger Produkte und als verantwortungsvoller Arbeitgeber ist es selbstverständlich, dass wir unseren Beitrag zum Erhalt der Umwelt leisten. Als international agierendes Unternehmen mit Tochtergesellschaften in Großbritannien, China, der Türkei und Russland setzen wir auf eine nachhaltige, wirtschaftsverträgliche Umweltpolitik. Ein harmonisches Miteinander zwischen Mensch und Natur steht für uns im Mittelpunkt. Wir möchten Technik, Fortschritt und das Recht nachfolgender Generationen auf eine intakte Umwelt in Einklang bringen. Daher fordern wir unsere Mitarbeiter:innen aktiv auf, Umweltschutz zu leben, die Nutzung der Ressourcen zu optimieren und den Einsatz umweltverträglicher Produkte voranzutreiben. Grundlage unserer Umweltpolitik ist die Zertifizierung und permanente Verbesserung gemäß ISO 14001, parallel zu unserem Umweltmanagementsystem wurde das Arbeitssicherheitskonzept zur Sicherstellung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes erstellt, welches sich an der aktuellen ISO 45001 orientiert. Darüber hinaus unterstützen wir diverse Initiativen und bringen uns ein, wenn es um ökologische Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette geht.

CO2 neutral seit 2020

Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte: Die Photovoltaikanlage auf dem Dach unseres Headquarters führt in Kombination mit unseren Bestrebungen, unseren Energieverbrauch zu reduzieren dazu, dass ARNO seit 2020 COneutral ist.

 

Zu den Einsparungsmaßnahmen gehörten unter anderem

  • Die Reduzierung und Umstellung der Flurförderfahrzeuge auf Elektroantrieb
  • Der Ersatz der Thermostate durch Behördenmodelle
  • Die Umstellung auf Ultraschallschweißen
  • Die Verbesserung unserer Reyclingprozesse

 

Durch einen Maßnahmenplan ist die Zielsetzung für uns, auch künftig unseren Beitrag zu Klimaneutralität zu leisten.

Ökologische Verantwortung

Grüner Strom durch Photovoltaik

Ökologische Verantwortung

Unsere Photovoltaikanlage, die auf dem Dach unseres Logistikzentrums in der Unternehmenszentrale in Wolfschlugen installiert ist, produzieren wir seit Oktober 2017 auf einer Fläche von 6.300 m2 mit 1.532 Solarmodulen grünen Strom.

 

Im Jahr 2020 haben wir so 389.828 kWh Strom erzeugt. Dieser wird von uns zum Eigenverbrauch genutzt, der Überschuss wird in das öffentliche Energienetz eingespeist.

Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001

Grundlage unserer Umweltpolitik ist die Zertifizierung und permanente Verbesserung gemäß ISO 14001. Wir sind seit 2008 nach der Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Im Rahmen dieser Norm werden unsere umweltbezogene Vorschriften regelmäßig überwacht. Jährlich werden neue Nachhaltigkeitsziele festgelegt, um uns bei unserem Bestreben einer kontinuierlichen Verbesserung unserer Klimabilanz zu unterstützen. Auch bei der Auswahl unserer Lieferanten achten wir darauf, dass diese nach ISO 14001 zertifiziert sind und umweltverträgliche Werkstoffe anbieten.

 

Den Nachweis über unsere DIN EN ISO 14001 Zertifizierung erhalten Sie mit Klick auf das Vorschaubild

Unsere CEO bekennt Farbe

Ökologische Verantwortung

Bei unseren Drucken setzen wir konsequent auf Nachhaltigkeit und nutzen mit dem Blauen Engel zertifiziertes Recyclingpapier. Diese Papierfasern werden zu 100% aus Altpapier gewonnen und verbrauchen bei der Herstellung 70% weniger Wasser und 60% weniger Energie als gewöhnliches Papier.

 

Als Teilnehmer von CEOs bekennen Farbe unterstützen und bekennen wir uns öffentlich zur Initiative pro Recyclingpapier. Mit seiner hervorragenden Ökobilanz ist Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für uns in allen Unternehmensbereichen das Produkt der Wahl.

ARNO pflanzt Bäume und unterstützt die "Aktion Baum"

Ökologische Verantwortung

Darüber hinaus unterstützen wir diverse Initiativen und bringen uns ein, wenn es um ökologische Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette geht - so beispielsweise die gemeinnützige Organisation Aktion Baum. Wir haben so in 2021 500 Bäume in Deutschland gepflanzt.

 

Die Non-Profit Organisation legt großen Wert darauf, dass regionale, biodiverse Wälder in Deutschland und Europa aufgeforstet werden. Gemeinsam mit Wissenschaftler:innen und Baumexpert:innen arbeitet die gemeinnützige Organisation daran, die Kosten, einen Baum zu produzieren, zu senken. Da die gesamte Wertschöpfungskette, von der Gewinnung des Samens über die Aussaat bis zur Anpflanzung, in Händen der gemeinnützigen Organisation liegt, können die Ausgaben von derzeit rund 35 Euro reduziert werden.



War diese Information für Sie hilfreich?
(6 Bewertungen , Ø 4.83)